Können kostenpflichtige Sportwetten Prognosen überzeugen?

Können kostenpflichtige Sportwetten Prognosen überzeugen?
Können kostenpflichtige Sportwetten Prognosen überzeugen?

Der Sportwetten Markt füllt sich mehr und mehr mit Webseiten, die versuchen Sportwetten Prognosen abzugeben. Kein Wunder, der Mensch glaubt daran, mit Wetten Gewinne erzielen zu können. Es lockt und ist lukrativ. Allein der Gedanke, dass sich das Wettkonto monatlich steigern könnte, Gewinne ausgezahlt werden. Kurz gesagt: Der Wettspieler ein regelmäßiges Einkommen erzielt. Auf der einen Seite gibt es natürlich Betreiber, welche die Sportwetten Prognosen kostenlos zur Verfügung stellen (wie mein Sportwetten Blog). Auf der anderen Seite gibt es Anbieter, welche Geld verlangen für die Wett Tipps. Mit den kostenpflichtigen Betreibern möchte ich mich heute in einem Artikel auseinandersetzen, ein paar Anbieter nennen und eventuell zur Diskussion stellen, ob solche Angebote überzeugen können. Eventuell hat der eine oder andere von Euch bereits Erfahrungen sammeln können?

Das Geschäft um die Sportwetten boomt

Niemals zuvor waren Sportwetten so beliebt wie in den letzten Jahren. Seitdem die Bundesregierung Sportwetten in Deutschland legalisiert hat bzw. eine Wettsteuer erhebt und ausgewählten Anbietern eine Lizenz erteilt hat, fließt sehr viel Geld über die Tische der Buchmacher. Es ist kaum noch möglich ohne Werbung für Wettanbieter durchs Leben zu gehen. Ob in diversen Apps für Smartphones, beim Fussball gucken am heimischen TV oder als Banner auf Webseiten. Sportwettenanbieter und Wetten an sich sind in jeder Munde. Und es wird sicher noch einige Zeit so weitergehen. Das Geschäft boomt und wird noch weiter expandiert.

Was bieten Dir Sportwetten? Die Chance auf einen Gewinn! Wer möchte nicht mit ein paar richtigen Sportwetten Prognosen den einen oder anderen Euro am Monatsende mehr auf dem Konto haben. Aber das ist nicht erst seit Gestern so. Bereits im Mittelalter konnten sich die Menschen sehr für Glücksspiel begeistern. Damals war es jedoch in anderer Gestalt. Mit der Kommerzialisierung des Fussballs, sind auch die Buchmacher mehr in den Vordergrund gerückt. Unter Anderem, weil Fussball ins Rampenlicht getreten ist. Durch die Digitalisierung wurde diese Entwicklung noch stark unterstützt. So sind in den letzten 5 Jahren eine Hand voll guter Webseiten entstanden, die dem Wettspieler mit Sportwetten Prognosen zur Seite stehen. Insbesondere für Anfänger ist das eine potentielle Quelle, um sich professionelle Hilfe zu holen. Um die Gewinne bei den eigenen Wetten zu steigern.

Es gibt sogar kostenpflichtige Wett Tipps

Aus diesem Trend heraus haben sich Angebote von Experten entwickelt, die dem zahlenden Kunden potentielle Wetten heraussuchen, die erfolgsversprechend scheinen. Klingt im ersten Moment ziemlich gut: Ein Experten-Team beschäftigt sich mit möglichen Spielen, auf die Du wetten kannst, gibt Dir Tipps und Du gewinnst Geld. Dafür ist es nur fair, wenn Du ein paar Euro zahlst. Aber können kostenpflichtige Sportwetten Prognosen überzeugen?

Tippmeister zum Beispiel verspricht seinen Kunden Über 60% garantierte Trefferquote. Der Anbieter sagt von sich, dass die Mitarbeiter eine gute Intuition haben und somit oft korrekte Vorhersagen treffen können. Tippmeister kommt ursprünglich nicht aus dem Sportwetten Segment, sondern aus der Wirtschaft. Man hat für namenhafte Unternehmen gearbeitet und Prognosen erstellt. Jetzt will Tippmeister den Sportwettenmarkt revolutionieren und das ohne Statistiken. Falls es in einem Monat keine 60% Trefferquote gibt, wird der gebuchte Zeitraum um einen Monat verlängert. Kostenlos versteht sich.

Kostenlose Sportwetten Prognosen gegen kostenpflichtige

Kostenlose Sportwetten Prognosen gibt es viele auf dem Wettmarkt. Wer nach ähnlichen Begrifflichkeiten bei Google sucht, wird eine Vielzahl an Treffern erreichen. Dabei sind die Angebote aber nicht immer ganz seriös oder transparent. Neben Tippmeister gibt es natürlich noch weitere kostenpflichtige Anbieter. Wobei ich sagen muss, dass 60% eine durchaus realistischer Prozentsatz ist. Eine solche Trefferquote versuche ich in meinem Blog auch zu erreichen. Das klappt Mal weniger, mal mehr. Ich habe bereits Werbung in den sozialen Medien für deutlich mehr gesehen (80% und aufwärts). Mehr als 60% Trefferquote scheint mir persönlich utopisch. 60 Prozent könnte allerdings machbar sein. Die Garantie lockt sicher auch einige Kunden an. Aber es ist eben auch ein völlig anderer Grundansatz, um erfolgreich zu sein.

Wie siehst Du das Thema? Lohnen sich kostenpflichtige Sportwetten Prognosen in Deinen Augen? Hast Du bereits Erfahrungen gemacht, wenn ja, welche?

Ronny

Mein Name ist Ronny Schneider. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit Sportwetten und betreibe diverse Blogs seit 2009 zu diesen Thema. Mit meinen Wetten habe ich schon den einen oder anderen Euro gewonnen und möchte mein Wissen nun mit allen anderen Wettspielern hier im Blog teilen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...